Verhalten nach einem positivem Testergebnis

Ein positives Testergebnis ist zunächst kein medizinischer Notfall.

Wie bereits in den vergangenen Monaten, gehen Menschen mit positivem PCR-Testergebnis bitte wie folgt vor:

Begeben Sie sich, nachdem Sie die Bestätigung Ihres positiven Testergebnisses erhalten haben, umgehend in häusliche Isolation (auch ohne Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt).
Wenn Ihr Kind betroffen ist, melden Sie die Infektion umgehend auch dem Kindergarten oder der Schule, die Ihr Kind besucht.

Stellen Sie eine Liste aller Kontaktpersonen und deren Kontaktdaten zusammen und stellen Sie diese dem Gesundheitsamt zur Verfügung, wenn es Sie kontaktiert.
Informieren Sie bereits alle Personen, mit denen Sie zuletzt engeren Kontakt hatten.

Wenn Sie Beschwerden haben, kontaktieren Sie Ihren Hausarzt/Ihre Hausärztin oder außerhalb der Sprechzeiten den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117.
In Notfällen, z. B. mit akuter Atemnot, rufen Sie den Rettungsdienst. Teilen Sie schon beim Anruf mit, dass ein positiver Corona-Test vorliegt.

Gab es zu Hause einen positiven Selbsttest oder liegt ein positiver Antigen-Schnelltest (PoC-Test) vor?
Dann ist Folgendes zu tun:

• Umgehende Durchführung eines PCR-Test beim Hausarzt

• Reduzierung der persönlichen Kontakte, bis das definitive PCR-Ergebnis vorliegt

• Ist der PCR-Test positiv: Auflistung aller Personen zu denen Kontakt bestand (inkl. aller Personen 2 Tage vor  Durchführung des PCR-Tests)

Wenn Sie nach mehrfachen Versuchen telefonisch das Gesundheitsamt bzw. die Hotline nicht erreichen, teilen Sie uns Ihr Anliegen bitte per Mail mit: