Herzlich Willkommen bei der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Weimarer Land

Ich freue mich über Ihr Interesse an der Arbeit der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Weimarer Land.


In dieser Funktion fördere und überwache ich die Durchführung des Thüringer Gleichstellungsgesetzes und unterstütze die Behördenleitung bei dessen Umsetzung. Bei allen personellen, sozialen und organisatorischen Maßnahmen der Dienststelle, die Fragen der Gleichstellung von Frauen und Männern, der Vereinbarkeit von Beruf und Familie und der Verbesserung der beruflichen Situation der in der Dienststelle beschäftigten Frauen und Männer betreffen, bin ich rechtzeitig zu beteiligen. Dies gilt insbesondere bei

  • Einstellungsverfahren,
  • Beförderungen, Höhergruppierungen, Herabgruppierungen,
  • Versetzungen, Umsetzungen und Abordnungen für eine Dauer von mehr als sechs Monaten, vorzeitiger Beendigung oder Kündigung der Beschäftigung,
  • Konzeptionen von Fortbildungsmaßnahmen und der diesbezüglichen Teilnahmeentscheidung,
  • der Analyse der Bedienstetenstruktur, Aufstellung, Änderung und Umsetzung des Gleichstellungsplans sowie von Personalentwicklungskonzepten,
  • der Besetzung von Gremien,
  • Arbeitszeitregelungen,
  • Teilzeitbeschäftigung und Beurlaubung aus familiären Gründen sowie
  • Privatisierung, Auflösung, Verlegung oder Zusammenlegung von Dienststellen oder deren wesentlichen Teilen sowie Zuordnung von Bediensteten zu einem Stellenpool.

Weitere Themenschwerpunkte sind:

  • Initiierung eigener Maßnahmen struktureller und präventiver Art,
  • Mitwirkung bei der Organisation oder Durchführung von Veranstaltungen oder Fortbildungsmaßnahmen,
  • Beratung und Hilfe für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger zu Angelegenheiten und Fragen der Chancengleichheit.

Netzwerkpartner

Kooperation und Vernetzung mit zahlreichen regionalen und überregionalen Verbänden, Organisationen und selbstverständlich mit Gleichstellungsbeauftragten ist eine zentrale Aufgabe.

Hierzu arbeite ich eng mit Frauengruppen, -verbänden und -vereinen sowie von Frauenhäusern und -schutzwohnungen, gesellschaftlich wichtigen Gruppen von gleichstellungspolitischer Bedeutung und mit Stellen des Bundes, der Länder und Kommunen, die für den Aufgabenbereich von Belang sind, zusammen. 

Netzwerkpartner:

  • Gleichstellungsbeauftragte auf Bundes- und Landesebene,
  • Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Apolda,
  • Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt,
  • Frauen- und Familienzentrum,
  • Interventionsstelle,
  • Schwangerschaftskonfliktberatung,
  • Allgemeiner sozialer Dienst,
  • Landratsamt Weimarer Land; Jugendamt – Jugendschutzbeauftragte, Sozialamt, Gesundheitsamt,
  • Frühe Hilfen,
  • Kinderschutz,
  • Erziehungsberatungsstelle,
  • Polizei,
  • Jobcenter,
  • Rechtsanwälte,
  • politische Akteure,
  • Bündnis für Familie,
  • Arbeitskreis gegen häusliche Gewalt,
  • Sozialer runder Tisch,
  • Weisser Ring,
  • Vereine und Verbände im Kreis in Zusammenarbeit mit dem Ehrenamtszentrum Weimarer Land.

Förderung des Ehrenamtes im Kreis Weimarer Land

Die Bereitschaft, sich ehrenamtlich in den verschiedensten Lebensbereichen zu engagieren, ist im Weimarer Land groß. Gemeinsam mit der Thüringer Ehrenamtsstiftung fördern wir Ihr Engagement.

Zuwendungsempfänger sind im Kreis Weimarer Land wirkende Vereine, Verbände sowie Kirchen und anerkannte Religionsgemeinschaften, Stiftungen, Initiativgruppen und Körperschaften des öffentlichen Rechts und kreisfreie Städte.

Gern berate ich Sie zu der Antragstellung.