Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche

Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche gemäß § 35a SGB VIII

Kinder und Jugendliche, die seelisch behindert oder von einer solchen Behinderung bedroht sind, haben Anspruch auf Eingliederungshilfe.

Die Jugendämter treten im Kontext des § 35 a SGB VIII nicht als Jugendhilfeträger auf, sondern als Rehabilitationsträger. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Rehabilitationsleistungen sind für alle Rehabilitationsträger im BTHG bzw. SGB IX geregelt.

  • Bedarfsermittlung an der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit (ICF),
  • Koordinieren der Leistungen der einzelnen Träger,
  • Klärung der Zuständigkeit,
  • Erbringung von Leistungen in Form der Integrationshilfen

Wir sind für Sie da

Herr Zornow


Sachgebietsleiter
Allgemeiner Sozialer Dienst

Frau Ritzau


Stellvertretende Sachgebietsleiterin
Sozialarbeiterin Allgemeiner Sozialer Dienst

Frau Martin


Sozialarbeiterin
Eingliederungshilfen

Frau Rohländer


Sozialarbeiterin
Allgemeiner Sozialer Dienst/Eingliederungshilfen