Angeschossener Kater aufgefunden

Fotos eines unterernährten, abgekämpft schlafenden, mit Luftgewehrprojektilen (Diabolos) an Kopf und Ellenbogen gespickten und so übel zugerichteten Straßenkaters aus Sachsenhausen (Am Ettersberg) erreichten den Kreistierarzt des Landratsamtes Weimarer Land, Dr. Kleinhans, am Abend des 3. Juni 2021.
Als hauptamtliche Mitarbeiterin der Tierschutzliga Stiftung, leitet Frau Eckardt die Katzenstation Thüringen in Buttstädt. Sie war es, die zum Sachverhalt informierte. Allem Anschein nach war wohl aus Rohheit einem Tier erhebliche Schmerzen und schweres Leid zugefügt worden. Frau Eckardt fing den Kater nach Absprache am Freitagvormittag mit einem Kescher ein und stellte ihn unverzüglich in einer Weimarer Tierarztpraxis vor.
Nach medizinischer Grundversorgung und anschließender Beweissicherung hat sie den Kater zunächst in ihrer Einrichtung in Buttstädt untergebracht.

Die Kriminalpolizei Weimar wurde zum Verfahren informiert. Die Bevölkerung wird um verstärkte Aufmerksamkeit gebeten. Sie soll bei der schnellen Ergreifung des Täters oder der Täter helfen. „Das ist keine Bagatelle.“  zeigt sich Amtstierarzt Dr. Kleinhans schockiert. Der Verdacht einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz liegt vor. Sachdienliche Hinweise nimmt das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Kreises entgegen unter: post.veterinaeramt@wl.thueringen.de oder
Telefon: 03644/540-301 oder -300.