Wenn ein positiver Fall in einem Kindergarten oder einer Schule festgestellt wird – wer muss in Quarantäne?

  • Beim Auftreten eines positiven Falles wird im Normalfall keine Schule oder Kita geschlossen. Wenn es aus medizinischer Sicht möglich ist, wird die Quarantäne im Gruppen- bzw. Klassenverband angeordnet. In Schulen wägt das Gesundheitsamt ab, ob möglicherweise auch nur die unmittelbaren Sitznachbarn des betroffenen Kindes in Quarantäne müssen. Ob dieses Vorgehen möglich ist, wird von Fall zu Fall neu entschieden. Das Gesundheitsamt steht bei einem aufgetretenem Fall in engem Kontakt mit der Kita- oder Schulleitung.
  • Ziel ist es, Kindern einen möglichst durgehenden Schulbesuch zu ermöglichen und die Quarantäne, wenn es aus medizinischer Sicht möglich ist, zu vermeiden. Um das umzusetzen, sind aber ggf. andere Hygienemaßnahmen notwendig, etwa die Maskenpflicht im Unterricht oder ein erweitertes Testangebot.
     

Welche Regelungen gelten in Schulen und in Kindergärten?
https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/schule
https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/kita