Umwelt/ Landwirtschaft > Untere Naturschutzbehörde > Baumschutz  

Baumschutz

Im baurechtlichen Außenbereich nach § 35 BauGB, zu dem u.a. auch Parkanlagen, Kleingarten-anlagen im Sinne des Bundeskleingartengesetzes, Rasensportanlagen und Friedhöfe zählen können, prüft die untere Naturschutzbehörde auf der Grundlage des § 14 Abs. 1 BNatSchG den grundsätzlich einzureichenden Fällantrag (Formblatt als Download am Ende der Seite) hinsichtlich des Vorliegens eines Eingriffs in Natur und Landschaft.

 

Gemeinden können gem. § 17 Abs. 4 ThürNatG den Schutz des Baumbestandes innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile (baurechtlicher Innenbereich) in einer Baumschutzsatzung regeln. Damit ist der Fällantrag an die zuständige Gemeinde zu stellen, die gem. ihrer Baumschutz-satzung darüber entscheidet.

 

In Städten und Gemeinden ohne Baumschutzsatzung prüft die untere Naturschutzbehörde auch im baurechtlichen Innenbereich die grundsätzlich einzureichenden Fällanträge (Formblatt als Download am Ende der Seite) hinsichtlich des Vorliegens eines Eingriffs in Natur und Landschaft.

 

Folgende Städte und Gemeinden im Landkreis Weimarer Land verfügen über eine gültige Baumschutzsatzung:


Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar:
Ballstedt

Berlstedt
  OT Stedten

  OT Ottmannshausen

  OT Hottelstedt

Ettersburg

Großobringen

Heichelheim

Kleinobringen

Krautheim

  OT Haindorf

Leutenthal

Ramsla

Rohrbach

Sachsenhausen

Schwerstedt

Stadt Buttelstedt

  OT Nermsdorf

  OT Daasdorf

  OT Weiden

Stadt Neumark

Wohlsborn

 

Verwaltungsgemeinschaft Grammetal:

Hopfgarten

Isseroda

Mönchenholzhausen

  OT Eichelborn

  OT Hayn

  OT Obernissa

  OT Sohnstedt

Nohra

  OT Nohra

  OT Utzberg

Troistedt


Landgemeinde Ilmtal-Weinstraße:
Gemeinde Ilmtal-Weinstraße

 OS Liebstedt

 OT Goldbach

 OS Nirmsdorf

 

 

 

Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld:
Hohenfelden

Klettbach

 OT Schellroda

Stadt Kranichfeld

 OT Barchfeld

 OT Stedten

Tonndorf

Verwaltungsgemeinschaft Mellingen:
Döbritschen

 OT Vollradisroda

Frankendorf

Großschwabhausen

 OT Hohlstedt

 OT Kötschau

Hammerstedt

Hetschburg

Kiliansroda

Kleinschwabhausen

Lehnstedt

Stadt Magdala

 OT Maina

 OT Göttern

 OT Ottstedt b. Magdala

Mellingen

 OT Köttendorf

Oettern

Umpferstedt

Vollersroda

Wiegendorf

 OT Schwabsdorf

Stadt Blankenhain:
 Stadt Blankenhain

 OT Altdörnfeld

 OT Drößnitz

 OT Großlohma

 OT Hochdorf

 OT Keßlar

 OT Kleinlohma

 OT Krakendorf

 OT Lengefeld

 OT Loßnitz

 OT Lotschen

 OT Meckfeld

 OT Neckeroda

 OT Neudörnfeld

 OT Niedersynderstedt

 OT Obersynderstedt

 OT Rettwitz

 OT Rottdorf

 OT Saalborn

 OT Schwarza

 OT Söllnitz

 OT Thangelstedt

 OT Tromlitz

 OT Wittersroda

 

Landgemeinde Stadt Bad Sulza

Stadt Bad Sulza

 OS Sonnendorf

 OS Auerstedt

 OS Flurstedt

 OS Gebstedt

 OT Gebstedt

 OT Neustedt

 OS Reisdorf

 OS Wickerstedt

 

Erfüllende Gemeinde Bad Sulza:
Niedertrebra

 OT Darnstedt

Saaleplatte

 OT Eckolstädt
 OT Großromstedt
 OT Hermstedt
 OT Kleinromstedt
 OT Kösnitz
 OT Münchengosserstädt
 OT Pfuhlsborn
 OT Stobra
 OT Wormstedt

In Städten und Gemeinden ohne Baumschutzsatzung prüft die untere Naturschutzbehörde auch im baurechtlichen Innenbereich die grundsätzlich einzureichenden Fällanträge
(Formblatt als Download am Ende der Seite) hinsichtlich des Vorliegens eines Eingriffs in Natur und Landschaft.



Entscheidungshilfe zum Fällen von Bäumen

Antrag Baumfällungen bei der Unteren Naturschutzbehörde